Archive > Juni 2010

wiesbaden runderneuert (2)

Unser Wiesbaden ist immer noch und immer wieder voller Baustellen.
An den Baustellen Faulbrunnen, für den Platz der D. Einheit (früher Boseplatz) auch an der Großbaustelle Dernsche´s Gelände gibt es neue Großinvestoren, die die Projekte finanzieren. Nennt man PPP, Private Public Potency, oder so was. Da wird dann die Sporthalle auf den Platz d. E. hingestellt, die da seit ein paar Jahren schon stehen sollte, und die Stadt macht einen 30 Jahres-Mietvertrag mit dem Finanzier/Erbauer…

Im Bürgerradio Rheinwelle erklärt uns Martin B. die Hintergründe und Stimmen hierzu. (Stelle ich die Tage manches hier rein)
Also hier über Hintergründe der Privat-Schul-Subvention von der Stadt und als Leckerbissen ein Spruch von dem Prof. und Leiter dieser Privat-Hochschule, aber unterstes Niveau

Und der Hessische FDP Minister Hahn streicht mal einfach so ein paar Richterstellen in Wiesbaden und Hessen. Als ob die nicht genug zu tun hätten…? Aber so ist die Partei der Liberalen einfach…”Selbstregulier-freudig!”
(Den 2. Player aktivieren!)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

hier Kommentare sehen & schreiben

alter Pfeffer in neue Schläuche

wie bei de neandertaler
So mal wieder einen Schlauch ins Rad montiert, genau genommen zwei. Den von hinten nach vorne, und den neuen auf s Hinterrad. Da habe ich mich doch sehr gewundert, weil auf dem neuen Schlauch, diesmal mit Auto-Ventil, tatsächlich im direkten Sonnenlicht kleine Metallpartikel zu sehen sind. Was macht denn so was da drauf ?
Mein negativer Anteil sagt mir sogleich, das das die neue Nano-Technologie ist, die hier angewendet wird. Das arbeitet sich in den Schlauch hinein, und durch- löchert ihn dann irgendwann. Soll ja nicht ewig halten, immerhin sind wir realer Kapitalismus. Und es gibt nichts besseres ! Heil dem Profit !
Die andere Seite in mir sagt dann, das das Späne-Abfall aus der Produktion ist, und das so was vorkommen kann, gerade in einer Massen-Fertigung, die so gut wie vollautomatisch ist.
Inzwischen ist es ja so, das, egal was man kauft, eine ellenlange Liste an Stoffen da bei sein können, die man nicht für möglich hält. Wie Schokolade oder Nüsse in der Pizza, oder Pizza in der Schokolade oder in den Nüssen…
Halt alles wegen den Allergikern. Gegen was die so allergisch sein können, ist ja auch unwahrscheinlich…

Vorhin ist mir auch mal ganz spontan eingefallen, was ich Gott fragen könnte, wenn ich ihn träfe: Nämlich, ob er nicht doch möglich machen könnte, den Pfeffer verdaulich zu machen. Ich esse ihn so gerne mit Knobi und Nudeln oder sonst was, aber er meldet sich immer wieder ein zweites mal (mit seiner Schärfe) am Ausgangsventil.
So was kann einem auch nur einfallen, wenn man Lou Reed aufgelegt hat. Die “New York” heute mit nach hause gebracht, und da klingt er doch auch wieder hörenswert !

hier Kommentare sehen & schreiben

wieder platt, kalt, aber dafür Universtätsstädter

Dieser Juni ist mein Glücksmonat: Heute schon wieder einen Platten, diesmal das Vorderrad in Klarenthal. Ein netter Busfahrer, der mich mitnahm, denn ich konnte den Schlauch nicht reparieren. Es war da am Ventil was. Und Ersatzschlauch… habe ich über 6 Jahre nicht gebraucht. …ist schon bestellt, nebst Pflaster.
wie bei de neandertaler
Und davor hat dieser Blog nicht mehr gewollt: Error-Meldungen wegen maximaler Größe überschritten von was….mit 8 MB ….der Support von Stefla-Web schreibt mir dazu sogar am Sa/So, sie hätten diesen nun erhöht auf 32 MB.
Ah, der Blog zeigt wieder Gesicht, aber ich komme trotzdem nicht bis zu meinem Dashboard…Da ließ sich auch nichts ändern, bis mir auffiel, das ich wo Backups habe. Jedenfalls vor einiger Zeit habe ich da was automatisches eingestellt. Und was ein Glück, dem 17.Juni, früher mal deutscher Feiertag, verdanke ich ein Backup. Und seit ich das aufgespielt habe, läuft wieder alles wie bezahlt.
Wäre auch schade gewesen, wenn 3 Monate Arbeit kaputt gegangen wären !
Ach, und Wiesbaden darf sich seit dem 16. Uni-Stadt nennen, wegen der Privatschule, die hier in das alte Gerichtsgebäude rein kommt, nebst Neubau für 40 bis 50 Millionen Steuergelder subventioniert. Ach, wer da studieren will, kann 11000 pro Semester löhnen, 50 k€ insgesamt so was…
Link mit dem Hessenschau-TV-Bericht vom 16.6.10
Dazu habe ich noch was gutes vom Martin von Radio Rheinwelle, was ich noch hier rein setzen werde (mit Original-Arschloch-Verteilungs-Spruch dieses Direktors von EBS). Hier ist es :

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

hier Kommentare sehen & schreiben

platt und heiß ohne ende und ein stückchen Titanic


Die heiße Zeit, eine ganze Woche von letzten Samstag an, ist geschafft, hat uns geschafft…. und es ist wieder sehr angenehm abgekühlt.
Zum Glück!! Haben mir die heißen Tage doch auch viel Arbeit beschert:
Mein Fahrrad bockte wie eine Esel. Erst am Samstag auf dem Weg zum Schwimmbad, vorbei am Kleinfeldchen, eine viel zu große Menschenschlange davor, schaffe ich es bei einer Affenhitze hoch ins Kalle-Bad, und genieße 2 nasse Stunden in der Hitze. Danach hatte ich ein schönes Schloss nebst beider Schlüssel auf meinem Gepäckträger und ein plattes Hinterrad von einer Reißzwecke. Ja, eine gemeine Reißzwecke (gut sie sah gefährlich aus) überwindet die Schwalbe Mantel “Protektion”. Und der Bus nahm mich mit in die Stadt… Zuhause den Schlauch gewechselt, und Montags im Neropark macht mich mein Hinterrad nach, und lässt einen Furz…der Bus nahm mich wieder mit… Wechselte den geflickten Schlauch und beim aufpumpen, der Reifen war gerade voll, lässt es wieder einen Furz…. Also kaputten Schlauch flicken, und rein damit…. dann Mittwoch in der Stadt. Harry steigt auf´s Rad, und Hinterrad wieder platt.! Grauss !
Der Versuch von der Stadtbibliothek zum Fahrrad Klauss zu schieben geht nicht. Also nach der dritten spendierten Coke laufe ich mit der Felge zum Klauss, und baue den frisch erworbenen Schlauch ein. Wie lang der nun hält ist die zentrale Frage ? Denn der Mantel hat bei den letzten beiden Platten keinerlei Scherben oder so drinne. Das konnte mir auch mein alter Kumpel Dirk Scheffler bestätigen, den ich in der Stadt traf, und der den Mantel kurzerhand genau untersuchte…

Ach, und letztes Wochenende wurde der große Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki gefeiert. Zu seinem 90. bekam er ein riesen Star-Aufgebot und eine Börne Medaille. Da habe ich was interessantes gefunden, was die Titanic zu seinem 70. ihm angedacht hat.
Seht selbst die Art der Titanic 1990

hier Kommentare sehen & schreiben

Koch, Köhler und Windows weg

Koch weg als Hessen Mini-Präsi, jedenfalls angesagt, ganz souverän, wie manche behaupten.
Köhler weg als Bundespräsident, von einem Tag auf den anderen…von wg. Respektlosigkeiten oder so…Alles in einer Woche, nicht ganz, kommt mir aber so vor. Sind wohl 2 Wochen.

Ich gönnte mir eine neue Grafikkarte zu meinem 10-jährigen, und weil die alte nicht nur viel zu viel Strom frisst, sondern auch einfach mal die ganze Kiste abschaltete beim neuen Grafik-Adventure im digitalen Tschernobyl…
Oder waren es die Dienste, die ich im Windows mal so abschaltete, um mehr Bremsen los zu werden ?
Die neue Grafikkarte ist aber ideal. Nun läuft alles in wundervoller Grafikpracht, habe gleich vier mal soviel Speicher wie davor im Grafischen, und der Stromverbrauch ist fast nur noch halb so groß wie davor…

Aber Windows (XP) kann man meiner Meinung nach als virtuelle Blödheit anstatt Intelligenz bezeichnen:
Um alle Grafik-Features zu nutzen, muss ich dann ein schönes neues Setup machen, und davor merkte ich schon, das mein altes Windows mich bestraft, weil ich eine sehr fragwürdige Anwendung im Admin Konto ausführte, und dadurch ein ganzes Arsenal an Viren und Systemübel verursachte. Irreparabel sowieso !
Nur, woher weiß das das aufgesetzte Backup-Image und bestraft mich dafür hierzu, weil ich nun keine (Windows-) Installer ausführen darf ? Ich hätte nicht genug Rechte hierzu lautet die Meldung. Aber ich bin doch im Admin Konto…??
Daher legte ich auch gleich zwei Admin Konten im neuen Setup an, und siehe da: Im normal genutzten Admin Konto habe ich wieder keine Rechte hierzu, aber im anderen Admin Konto habe ich dann die Rechte. Warum, wird eins der Geheimnisse dieses komischen Betriebssystems sein…
Und das schönste kommt noch: der Standby Verbrauch ist nun 2 Watt höher als im Normal -Leerlauf…
Unwahrscheinlich, aber wahr…ich vermute hier ein mieses Hinterrücks -Systemding über die Win-Updates.
Habe mein XP mittels Updates diesbezüglich verschlechtert als verbessert. Es soll ja einen Grund geben, das man für die Nr. 7 von diesem Sch…150 euros auf den Tisch legt, auch wenn der hausgemacht ist…

Ach ja, Sylvie macht nach neuester Information den Bumerang nach 54 Jahren Kneipentätigkeit so in 8 Wochen dicht.

hier Kommentare sehen & schreiben