Archive > Januar 2014

Irnie des Scheibenschicksals

Nein, nicht Irnie : Ironie. Irnie wär aber mal ein guter Name. Klingt Schwyzer.
Ja, was ein Spaß. Mein 10 Jahre alter (reaktivierter) DVD-Leser von Toshiba, ein prächtiges Gerät, das mit einer unübertrefflichen Fehlererkennung-/glattbügelung glänzen konnte, und der mir am Mittwoch noch meine aale CD mit dem Image Programm ein-las; kein anderer Player hat die noch lesen können, so beschädigt, wie die war.
Tags drauf hat er sich dann (zumindest vorläufig, Anm.d. G.) abgemeldet. Windows hat den in der Geräteliste geführt, aber im A-Platz Ordner war er schon verschwunden, unwiderruflich.
Meine Sehnsucht nach Papp-Augen für die Schrauben von meinem neuen Intel-CPU-Mainboard hat mir letztlich ein “neues” CD Laufwerk/Brenner (it´s a real Teac) eingebracht, das ich bei Ebay geschossen habe im 2. Versuch (das erste war eine billige Scheibenschleuder, wo der hohe Preis mein Angebot übertraf, zum Glück).
Ich habe den dann Substito genommen und für das Toshiba Laufwerk eingebaut. Sehr zeitnaher Wechsel; Das Teil ist auch wirklich geil, wie ich dann gerade heraus fand. Trotz Baujahr 2001 kannte es sogleich mein eac, und rippt daher genauso zuverlässig wie der lebende Toshiba. Dafür wiegt der aber auch so viel wie 2 Geräte, und hat angeblich 100.000 ! MTB.
Mir kommt der sogar unbenutzt vor, von der Schublade innen aus gesehen. Und der erste Brand (die Best of B,S & Tears) klingt absolut hervorragend, und hat laut Plesktools wirklich sehr schöne Werte ! Die O-Aufnahme ist ´ne Sacem digitalisierung, und bläst schön die Lautsprecher staubfrei.
Soviel von der Hardware-Front.

Ach, und hab ich eigentlich schon erwähnt, das ich mir einen kleinen Intel Chip verbaut habe (diesmal hat´s das M-Board ernsthaft überlebt, das es ohne Abstandshalter eingeschraubt wurde !) Gehäusetechnisch innerlich halt eben…

P.S: Mir fehlt unsere Stadtbibliothek, und mir schwant schlimmes, was dessen neue Örtlichkeit betrifft….

hier Kommentare sehen & schreiben